Kalkar und Altkalkar bekommen schnelles Glasfasernetz

Logo des Glasfaser Stammtisch KalkarKalkar. Was lange währt, wird endlich gut. Das Glasfasernetz in Kalkar und Altkalkar wird ausgebaut. Die erforderliche Quote wurde erreicht und die Nachfragebündelung war erfolgreich.

Bürgermeisterin Britta Schulz und Wirtschaftsförderer Bruno Ketteler zeigten sich hocherfreut über das Ergebnis: „ Auf lange Sicht ist ein eigener Glasfaseranschluss unverzichtbar. Es ist sehr erfreulich, dass die Bürgerinnen und Bürger von Kalkar und Altkalkar die zweite Chance genutzt haben und dem Ausbau nun nichts mehr im Wege steht. Das ist ein wichtiger Schritt für die Zukunftsfähigkeit unserer Stadt, “ waren sich Schulz und Ketteler einig.

Beide dankten vor allem den Vertretern der Bruderschaften, Gilden, Vereine und Vereinigungen und natürlich den Vertretern der Bürgerinitiative „Glasfaser für Kalkar und Altkalkar“.

Deutsche Glasfaser beginnt nun die Planungsphase der Tiefbauarbeiten. „Zunächst werden wir festlegen, wo der sogenannte PoP aufgestellt wird und wie der Tiefbau ablaufen soll“, erläutert Rotering. Der PoP (Point of Presence) ist die Hauptverteilstation des Netzes und eines der ersten sichtbaren Zeichen des Ausbaus. Anschließend beginnt das Generalunternehmen mit dem Tiefbau und legt vom PoP aus die einzelnen Glasfasern bis in das Haus (Fiber To The Home, FTTH). Alle
Bürgerinnen und Bürger, die einen Vertrag unterzeichnet haben, werden vorab über die einzelnen Schritte informiert und kontaktiert, damit Details zu ihren Hausanschlüssen geklärt werden können.

Bevor die Baumaßnahmen starten, bietet Deutsche Glasfaser allen Unentschlossenen letztmalig die Chance auf einen kostenlosten Glasfaserhausanschluss. Bei den anstehenden Abgabetagen am Infopunkt am Rewe Markt Narzynski (Gocherstraße 3, 47546 Kalkar) am Donnerstag, 01.08.2019 und Freitag, 02.08.2019, jeweils von 10:00 bis 19:00 Uhr und am Samstag, 03.08.2019 von 10:00 bis 15:00 Uhr können letztmalig Verträge zu Sonderkonditionen abgeschlossen werden.

Informationen über die anstehenden Aktivitäten und Baumaßnahmen erhalten die Bürger über Print- und Online-Medien und sowie auf der entsprechenden Gebietsseite im Internet. Zudem sind Bauinformationsabende vor Ort geplant, bei denen sich die Anwohner über das Ausbauprojekt im Detail informieren können. Die genauen Termine werden noch bekannt gegeben.

Außerdem beantwortet die kostenlose Deutsche Glasfaser Bau-Hotline Fragen zum Ausbauprojekt unter 0800 404 008 8 montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 20 Uhr. Informationen über Deutsche Glasfaser und die buchbaren Produkte sind online unter www.deutsche-glasfaser.de verfügbar.

Schreibe einen Kommentar